Eigenblut - Praxis für ganzheitliche Heilverfahren

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Eigenblut

Therapieverfahren
 

Die Eigenbluttherapie  gehört zu den sogenannten Umstimmungsverfahren.

Im Blut des Menschen sind alle Informationen gespeichert, die der Organismus je gelernt hat.

Dazu gehören:

  • abgelaufene Erkrankungen

  • Impfungen

  • spezielle Abwehrkörper,

aber leider auch falsche Reaktionen und Schlußfolgerungen die der Körper evtl. daraus gezogen hat.

Dadurch entwickeln sich z. B. Allergien,  Hauterkrankungen, Infektanfälligkeiten.

Mit der Eigenbluttherapie möchte man erreichen, das der Körper sich mit seinen eigenen Fehlinterpretationen nochmals auseinander setzt und diese korrigiert.

Für die  Eigenbluttherapie wird dem Patienten eine kleine Menge Blut aus der Vene entnommen. Danach
wieder in den großen Po-Muskel eingespritzt.

Je nach Erkrankung werden dem Blut evtl. Naturheilkundliche Medikamente zugegeben, oder auch Sauerstoff.

Die Behandlungsdauer ist von der Art der Erkrankung abhängig.

 
 

<- zurück zu Injektionen            -> Milchsäure             -> Vitamin C           -> cerebrale Impulstherapie     

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü